Bootsverleih

Ein älterer Tourist aus den USA auf Heimatbesuch am See Genezareth in der Sprache, die sein Gegenüber dem Aussehen nach vermutlich verstehen würde (hier zum besseren Verständnis übertragen):

Was kostet denn a Boot in der Stund?

Da Se bestimmt keine fünfzig Schekel haben, geb ich's Ihnen für nur fünfzig Dollar.

Was? Fünfzig Dollar!? Sein Se meschugge?

Na, mein Herr, das ist immerhin der See, über den dieser Jesus zu Fuß gegangen sein soll! Steht so jedenfalls in dem Buch.*

Isses a Wunder?! Bei den Beförderungstarifen.

* Gegenteilige Behauptungen
 
Mi, 26.08.2009 |  link | (1265) | 8 K | Ihr Kommentar | abgelegt: Seltsamkeiten


apostasia   (26.08.09, 12:49)   (link)  
Sie machen Witze.


jean stubenzweig   (26.08.09, 14:14)   (link)  
Was bleibt einem,
wenn alles irgendwie so (un-)komisch ist? Zur Zeit habe ich mal wieder einen Anfall der Unlust nach dem anderen.*

* Kein Wunder bei dem hiesigen Verkehrsaufkommen.


apostasia   (26.08.09, 17:24)   (link)  
Wird schon wieder
werden – zumal da wohl auch noch der belgische Adel sich nach seiner Weiterführung sehnt.


damenwahl   (26.08.09, 18:56)   (link)  
Jajaja! Für belgischen Adel würde ich sogar meine drängende Arbeit beseite legen.


texas-jim   (27.08.09, 08:51)   (link)  
Fürs Verkehrsaufkommen werde ich in naher Zukunft einiges tun können, sitze ich doch bereits behelmt und mit der Hand am imaginären Lenker grüßend am Schreibtisch. Wat dem in sen Uhl, is dem andern sen Nachtigall oder so.


jean stubenzweig   (27.08.09, 11:56)   (link)  
Belgischer Adel
Was hat's bloß mit dem auf sich? Heimliche Sehnsüchte nach dem Höfischen? So langsam beginne ich mich ein wenig zu wundern. – Na gut, ich werde versuchen, mich meiner Erinnerung zu erinnern und das blaue Blut der Phantasie pulsieren zu lassen. Nur wann, das frage mich bitte niemand. Momentan bin ich nämlich so kaltblütig wie ein Brabanter im Gnadenbrot – extrem sanftmüdig also.

Was man von Ihnen, lieber schwäbischer Treckerrennpilot, sicherlich nicht behaupten kann. Was Sie da vorhaben, sieht gefährlich schnell aus.


prieditis   (26.08.09, 18:33)   (link)  
haha... ich kram mal gleich nach einer alten Kassette... da sind noch mehr Scherze aus diesem Genre drauf.. haha...


gorillaschnitzel   (27.08.09, 00:50)   (link)  
Hehehehehehe
Der ist sehr gut....:-)















Werbeeinblendung

Jean Stubenzweig motzt hier seit 4530 Tagen, seit dem Wonne-Mai 2008. Letzte Aktualisierung: 31.05.2019, 17:51



... Aktuelle Seite
... Beste Liste (Inhaltsverzeichnis)
... Themen
... Impressum
... täglich
... Das Wetter

... Blogger.de
... Spenden



Zum Kommentieren bitte anmelden

Suche:

 


Letzte Kommentare:

/
Migräne
(julians)
/
Oder etwa nicht?
(jagothello)
/
Und last but not least ......
(einemaria)
/
und eigentlich,
(einemaria)
/
Der gute Hades
(einemaria)
/
Aus der Alten Welt
(jean stubenzweig)
/
Bordeaux
(jean stubenzweig)
/
Nicht mal die Hölle ist...
(einemaria)
/
Ach,
(if bergher)
/
Ahoi!
(jean stubenzweig)
/
Yihaa, Ahoi, Sehr Erfreut.
(einemaria)
/
Sechs mal sechs
(jean stubenzweig)
/
Küstennebel
(if bergher)
/
Stümperhafter Kolonialismus
(if bergher)
/
Mir fehlen die Worte
(jean stubenzweig)
/
Wer wird schon wissen,
(jean stubenzweig)
/
Die Reste von Griechenland
(if bergher)
/
Richtig, keine Vorhänge,
(jean stubenzweig)
/
Die kleine Schwester
(prieditis)
/
Inselsommer
(jean stubenzweig)
/
An einem derart vom Nichts
(jean stubenzweig)
/
Schosseh und Portmoneh
(if bergher)
/
Mit Joseph Roth
(jean stubenzweig)
/
Vielleicht
(jagothello)
/
Bildchen
(jean stubenzweig)






«Ist Kultur gescheitert?»«Bitte gehen Sie weiter.»



Suche:

 




Anderenorts

Andere Worte

Anderswo

Beobachtung

Cinèmatographisches + und TV

Fundsachen und Liebhaberstücke

Kunst kommt von Kunst

La Musica

Regales Leben

Das Ende

© (wenn nichts anders gekennzeichnet): Jean Stubenzweig





pixel pixel
Zum Kommentieren bitte anmelden

Layout dieses Weblogs basierend auf Großbloggbaumeister 2.2

pixel pixel